Main Content

Organisation

Schule auf dem Bauernhof wird von initiativen Bäuerinnen und Bauern in der ganzen Schweiz angeboten. Sie sind, wie das Bildungswesen auch, kantonal organisiert.

In jedem Kanton unterstützt eine Ansprechperson interessierte Lehrkräfte und Bauernfamilien. Sie vermittelt Adressen, stellt den didaktisch aufbereiteten SchuB-Ordner und weitere Informationen zur Verfügung und organisiert SchuB Weiterbildungskurse für die Anbieter. Auf nationaler Ebene wird Schule auf dem Bauernhof vom nationalen Forum SchuB gefördert. Zu dieser Arbeits- und Steuergruppe gehören erfahrene Vertreterinnen und Vertreter aus Bauernfamilien, Lehrerschaft, der Umweltbildung und landwirtschaftlichen Beratungsstellen und Organisationen.

SchuB - ein nationales Projekt

SchuB ist ein Teilprojekt von "Schweizer Bauern", der Basiskommunikation der Schweizer Landwirtschaft unter der Federführung des Schweizer Bauernverbands. Nebst SchuB beinhaltet die Kampagne weitere Schulprojekte wie Agro-Image. Aber auch Messeauftritte und Projekte wie 1. August-Brunch, Stallvisite, Lockpfosten, sowie die Website www.landwirtschaft.ch gehören dazu. Finanziert werden die verschiedenen Projekte von "Schweizer Bauern" durch die Beiträge der Bauernfamilien, landwirtschaftlicher Organisationen, Sponsoren und durch projektgebundene Finanzhilfe des Bundes.